elektronischer Zylinder „SLS“

Der elektronische Zylinder „SLS“ ersetzt herkömmliche Profilzylinder und rüstet auf einfachste Art alle Türen, Schaltschlösser, Garagen und Alarmanlagen zu einem modernen Zutrittssystem auf.

Die digitalen und sabotagesicheren Einsteckelemente sind als Standart-, Dual-, Halb, Panik-, links- und rechts abschließendes Zylinderschloss erhältlich. Diese innovativen und zukunftsweisenden digitalen Zylinder sind für Glas-, Holz-, Rohrrahmen-, Flucht-, Brand- und Rauchschutztüren geeignet.

Die elektronischen Zylinder werden mit einem einfachen aber dennoch vielseitigen Transponder geöffnet. Zusätzlich kann jede Variante mit einer Panikfunktion ausgestattet werden.

Elegant und Langlebig

Innen- und Außenknauf sowie wichtige Bauteile sind grundsätzlich aus Edelstahl gegen Witterung geschützt. Die Knäufe sind ebenfalls in einer vergoldeten und bronzen Oberfläche erhältlich.

Hauptmerkmale und Vorteile:

  • einfache Offline-Montage für jede Türform, auch bei schmalen Rahmen
  • virtuelles Netz über Security Virtual Network
  • kontaktlose digitale Zylinder vom Typ „Geo“ sind NFC-kompatibel (Near Field Communication), sodass Mobiltelefone mit NFC-Chip als kontaktlose Datenträger zum Öffnen und Kontrollieren von mit Adverbis gesicherten Türen dienen können
  • Kommunikation zwischen Träger und elektronischem Zylinder erfolgt gesichert und verschlüsselt
  • diverse Schließbärte und Zylinderprofile: Europrofil, GB oval, Zylinder für Einsteckschlösser, australisches Ovalprofil, RIM-Außenzylinder
  • Zylinder können nummeriert werden
  • Einsatz in Flucht & Rettungswegen (EN 179 & EN 1125)
  • hohe Sicherheit dank hochwiderstandsfestem, gehärtetem Aufbohrschutz
  • 512 Protokoll Ereignisse
  • Schutzklasse, IP54 spritzwassergeschützt
  • Transpondertechnologie 13,56 MHz, ISO 15693
  • integrierte Batteriewarnfunktion
  • Dauer-auf-Funktion über Transponder oder Zeitzone
  • uvm.

 

elektronischer Zylinder "SLS"   zylinder 150x150elektronischer Standardzylinder

Von “außen” kann der Standardzylinder nur mit einem berechtigten Transponder geöffnet oder geschlossen werden. Von der “innenseite” benötigt man keinen Transponder, um die Türe zu öffnen. Dieser Zylinder gewährleistet ein perfektes Zutritts- und Zeitmanagement.

elektronischer Zylinder "SLS"   Dualzylinder 150x150elektronischer Dualzylinder

Der Dualzylinder kann von beiden Seiten mit berechtigten Transponder geöffnet oder geschlossen werden – eignet sich besonders für Durchgangstüren.

elektronischer Zylinder "SLS"   Halbzylinder 150x150elektronischer Einknaufzylinder

Der Einknaufzylinder kann von einer Seite mit einem berechtigten Transponder geöffnet und geschlossen werden – ideal für organisatorische Zwecke.

elektronischer Zylinder "SLS"   Halbzylinder 150x150elektronischer Halbzylinder

Der Halbzylinder wird von einer Seite mit Transponder geöffnet und geschlossen – ideal für Schlüsselschalter oder organisatorische Zwecke

elektronischer Zylinder "SLS"   Dualzylinder 150x150elektronischer Komfortzylinder

Der Komfortzylinder kann von außen, also von der Transponderseite, ohne Transponder geschlossen werden. Zum Öffnen der Türe wird wie beim Standardzylinder ein berechtigter Transponder benötigt.

 

Einige Hintergrundinformationen:

„Elektronischer Zylinder“

Diese Vorteile hat ein elektronischer Zylinder

Beim klassischen Schließzylinder hat jeder eine Zutrittsberechtigung, der einen passenden Schlüssel besitzt. Und das immer und zu jeder Tages- wie Nachtzeit. Der elektronische Zylinder erweitert nun die Zugangsberechtigung und macht diese steuerbar. Der elektronische Zylinder ist wieder das dazugehörige Schließmedium mit einer Vielzahl elektronischer Bauelemente ausgestattet, die den Zutritt nach ganz bestimmten Kriterien steuern und einschränken können. Beispielsweise lässt sich genau festlegen, wann welcher „Schlüsselinhaber“ den betreffenden elektronischen Zylinder bedienen und öffnen kann. Zugriffsrechte können ganz einfach geändert werden. Ein Schließmedium kann ein verbauter elektronischer Zylinder „zulassen“, bei Bedarf aber auch wieder gesperrt werden. Hierzu sind keinerlei baulicher Maßnahmen mehr nötig, sondern lediglich eine einfache Umprogrammierung im Zugriffsmanagement.

Im Zuge gesteigerter Sicherheit lässt sich außerdem ganz klar nachvollziehen, mit welchem Schließelement ein elektronischer Zylinder bedient wurde, wer sich also zu welcher Zeit an welchem Schloss Zutritt verschafft hat.

Ein elektronischer Zylinder als Universallösung

Ein elektronischer Zylinder als Basis für eine ganze Schließanlage kann ohne weiteres den gesamten Außenschutz von Gebäuden übernehmen. Der Aufwand der Umrüstung gestaltet sich dabei erfreulich einfach, denn in der Regel kann ein elektronischer Zylinder einfach alle bisherigen mechanischen Schließsysteme ersetzen. Trotz dieser kleinen Abmessungen verfügen die elektronischen Zylinder über sämtliche technischen Voraussetzungen zur Realisierung eines komplexen Schließanlagensystems. Nicht nur eine „einfache“ Schließanlage lässt sich auf diese Weise schnell und unkompliziert umstellen, sondern auch gleich ein hochkomplexes Zugriffsberechtigungssystem. Wie dieses System dann letztlich aussehen kann und wird, bleibt jedem Anwender selbst überlassen. Durch die Wahl passender Module und letztlich durch die individuelle Konfiguration der Anlage und jedem einzelnen Zugriffspunkt wird ein elektronischer Zylinder zum Allrounder im Sicherheitsbereich.

So individuell und anpassbar, wie die Möglichkeiten dieser Technologie gehalten sind, so verschieden können natürlich auch die Einsatzorte ausfallen. Ein elektronischer Zylinder als Basis für Sicherheit im Sektor Schließtechnik ist im kleinen Einfamilienhaus ebenso sinnvoll eingesetzt, wie an großen öffentlichen oder industriellen Objekten, in denen Hochsicherheitsbereiche Standard sind. Je nach Anspruch kommen selbstverständlich Systeme und ein elektronischer Zylinder zum Einsatz, der den höchsten Anforderungen und Zertifizierungen entspricht.

So problemlos lässt sich ein elektronischer Zylinder verwalten

Die zahlreichen Möglichkeiten der Zugriffsregulierung, die ein elektronischer Zylinder mitbringt, sind erstaunlich einfach durch den Anwender selbst definierbar. Mittels einfacher Software, die per Computer oder Laptop auf die Schließanlange zugreifen kann, lassen sich Zugriffsrechte einfach verwalten und anpassen. In wenigen Augenblicken sind neue Zugriffe eingerichtet oder bestehende Zugriffsregeln nach neuen Anforderungen geändert. Jede Änderung wird außerdem zur späteren Kontrolle protokolliert.